Monatsarchiv: Juli 2012

And for a moment you made the world stand still (Lady Antebellum: We owned the night)

Es gibt Konzerte, da glaubt man nicht, dass man sie jemals erleben würde. Solche, auf die man sich jahrelang freut. Oder solche, da kann man, selbst wenn man in der ersten Reihe steht und die ersten Töne erklingen, noch nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Konzerte, Leben, Musik, Unterwegs | Kommentar hinterlassen

I believe in every book I’ve ever read (Amy MacDonald: What happiness means to me)

Seit einiger Zeit stolpere ich immer wieder über den Begriff „Holzbuch“. Doch während ich lange das Bild eines Kinderspielzeugs vor mir hatte, weiß ich heute, dass damit keineswegs etwas außergewöhnliches oder seltenes gemeint ist, sondern ein ganz banales, stinknormales Buch. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Leben | Kommentar hinterlassen