Monatsarchiv: Mai 2011

BSE, HIV und DRK (Die Fantastischen Vier: MfG)

Ein neues schlimmes Bakterium grasiert in Deutschland. Die ganze Nation fürchtet sich vor dem süßen kleinen Enterohämorrhagischen Escherichia coli. Und damit das schneller ausgesprochen ist, bekommt es die klangvolle Abkürzung „EHEC“. So weit, so gut. Nur wieso reden alle von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kurioses, Leben | Kommentar hinterlassen

My hometown is smaller than your house (Roxette: Stupid)

Manchmal ist es schon erstaunlich, wie wenig man sich eigentlich auskennt in der Stadt, in der man wohnt. 20 Jahre meines Lebens habe ich in München verbracht, 18 davon in Aubing. Und trotzdem kenne ich nichts davon, was nach meiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben | Kommentar hinterlassen

Die Musik wird immer lauter (JULI: Süchtig)

Manchmal hat ein Freitag der 13. auch etwas Gutes – wenn eine neue Single erscheint, zum Beispiel. So wie heute. Allerdings kommt der Tag dann doch noch zum Vorschein, wenn man mal wieder zig Läden abklappern muss, bevor man fündig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben, Musik | Kommentar hinterlassen

„Prüfungen sind deshalb so schlimm, weil der größte Trottel mehr fragen kann als der klügste Mensch zu beantworten vermag!“

Heute ist Jahrestag. Vor vier Jahren saß ich sorgenvoll, aufgeregt und zitternd vor meiner ersten Abitur-Prüfung. Ich habe mich über das kleine Survival-Paket meiner Bio-Lehrerin gefreut und fand die Fragen grauenvoll. Dafür habe ich mir keine Sekunde Pause gegönnt, habe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben | Kommentar hinterlassen

Und jederzeit loyal, royal (JULI: Wir Beide)

Jetzt sind sie also verheiratet. Wilhelm und Katharina. Aber komische Sitten haben die Briten da ja schon – zumindest, wenn man gmx.de Glauben schenkt. Wird doch zum Frühstück der frisch Vermählten einfach der kleine Harald serviert… Die Hochzeitfeierlichkeiten waren am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kurioses | Kommentar hinterlassen